Auslandsstudium: Kurzanleitung

Viele träumen davon, im Ausland zu studieren. Aber nicht alle wissen, wie leicht dieser Traum tatsächlich umzusetzen ist! Natürlich nur dann, wenn man sich gut vorbereitet und alle Nuancen analysiert hat. Und was halten Sie davon? Sind Sie bereit, die beste Ausbildung zu bekommen und Ihre Zukunft umzuwandeln?

Wenn Sie ans Studium im Ausland denken und noch nicht wissen, wo Sie ansetzen sollten, fangen Sie am besten mit unserer Bewerbungsanleitung an.

Entscheiden Sie sich für einen Beruf

Das werden Sie auf jeden Fall tun müssen, unabhängig davon, ob Sie im In- oder im Ausland studieren wollen. Wenn Sie sich für eine bestimmte Berufsnische entscheiden, gehen Sie von den Studienfächern aus, die Sie gern studieren möchten. Stellen Sie sich vor: Sie werden jeden Tag 2-3 Stunden Ihrer Zeit nur der Kunstgeschichte widmen müssen. Sind Sie sicher, ob das Ihr Ding ist?! Schreiben Sie Ihre Lieblingsfächer nieder und erstellen Sie davon ausgehend eine Liste der passenden Berufe.   

Sie können sich nicht nur auf die Studienfächer stützen, sondern auch auf Ihr Hobby. Nicht zufällig sagt man, dass die beste Arbeit die Lieblingsarbeit ist. Manche Hobbies umfassen gleich mehrere Richtungen, die sich leicht zu einem Beruf entwickeln lassen.

Wählen Sie die Region und das Land aus

Man ist oft geneigt, das Land zu idealisieren, in dem man gern leben möchte, wobei man sich nur auf Filme und auf eigene Vorstellungen von diesem Land stützt. Es gilt aber, das Land bewusst auszuwählen, nachdem man die Wahl allseitig geprüft hat. Stellen Sie sich folgende Fragen:

  • Kann mich das Klima in diesem Land zufriedenstellen? Kann ich in diesem Klima mehrere Jahre leben?
  • Kann ich Kultur und Mentalität des Landes akzeptieren? Bin ich sicher, dass ich mich hier einleben kann?
  • Kann mir dieses Land Karriere-Perspektiven bieten? Wie sieht es mit Aufenthaltsgenehmigung, Arbeitsvisum oder Arbeitsplätzen für die Studenten aus, die auf seinem Territorium ein Diplom erlangt haben? Am einfachsten findet man als Hochschulabsolvent eine Arbeit in Norwegen, Dänemark, Deutschland, Hongkong und Großbritannien.
  • Wie hoch ist das Gehaltsniveau in diesem Land und wie gefragt ist mein Wunschberuf? In der Schweiz ist zum Beispiel die Touristik besonders gefragt, und in Großbritannien stehen Juristen hoch im Kurs.
  • Wie ist das Lebensniveau in diesem Land und wie hoch sind die Lebenskosten, mit Verpflegung, Kommunalleistungen und Mieten?
  • Wie gut kenne ich die Sprache dieses Landes? Kann ich diese Sprache in kürzester Zeit beherrschen?

Prüfen Sie nach diesen Punkten jedes Land, das Sie für Ihre Ausbildung in Erwägung ziehen, und vergleichen Sie sie dann miteinander. Vielleicht wäre es viel praktischer, eine Universität in Spanien auszuwählen, wenn Sie Spanisch genauso gut können wie Englisch, denn es liegt viel näher als Nordamerika.

Setzen Sie sich mit den zugänglichen Universitäten und den Bildungsprogrammen auseinander

Jede Universität bietet ihr eigenes einzigartiges Programm in dem Beruf, den Sie ausgewählt haben. Es geht so weit, dass sich Programme mit ähnlichen Namen im Rahmen einer Universität voneinander unterscheiden können. In den USA kann man zum Beispiel einen Hauptberuf und einen Nebenberuf auswählen, um beide auf einmal zu erlernen. Eines der Programme setzt vor allem auf Forschungen, während das andere vor allem Praxis oder die selbständige Arbeit in den Mittelpunkt stellt.

Bei der Auswahl der Universität und des Programms sollte man vor allem folgende Aspekte beachten:   

  • Lehrkörper an der Fakultät. Dies ist ein wichtiges Merkmal für den Ruf der Universität. Gibt es unter den Professoren bekannte Forscher, Wissenschaftler und hervorragende Persönlichkeiten? Welche Bildungsnachweise geben sie im Abschnitt „Unsere Professoren“ an? Lesen Sie die Meinungen der Studenten zu der Qualität des Unterrichts und des Lebens auf dem Campus durch. Noch besser wäre es, mit einem der Studenten persönlich darüber zu sprechen!
  • Der Ruf der Universität in Ihrer Berufsbranche. Auch wenn die Uni auf Platz eins im internationalen Ranking steht, hat das noch nichts zu bedeuten. Oft werden die ersten Plätze für die Teilnahme an Olympiaden und einfach für die glorreiche Geschichte der Universität vergeben. Für Sie sollte aber ausschlaggebend sein, dass die Hochschule für die Fachleute von Bedeutung ist, in deren Reihen Sie bald stehen wollen. Die Uni mag nicht so bekannt sein wie Harvard, dafür hat sie aber viele bekannte Profis ausgebildet.
  • Studienpreise, Fördermittel und Stipendien.  Der Preis ist für viele der entscheidende Faktor bei der Wahl des Studiengangs. Deshalb sollte man als Erstes den Abschnitt „Finanzhilfe“ auf der Website der jeweiligen Universität öffnen. Prüfen Sie, ob Sie die Anforderungen des Fördermittel- oder Stipendienprogramms erfüllen. Die größten Finanzierungsmöglichkeiten haben renommierte Universitäten in den USA, vor allem diejenigen, die zur sogenannten Ivy League gehören. Sollten Sie sich mit der Idee tragen, nach dem Studium im Land zu bleiben, dann ist das eine gute Gelegenheit, das Studium mit einem guten Rabatt oder gar kostenlos fortzusetzen.

Sammeln Sie die Unterlagen

Heutzutage muss man nicht mehr persönlich die Universität aufsuchen, um die Dokumente vorzulegen. Das kann man alles online machen – Hauptsache, Sie haben alle Dokumente komplett gesammelt. Der Dokumentensatz sieht in der Regel für alle Universitäten zu 80 Prozent gleich aus. Auf jeden Fall müssen folgende Unterlagen dabei sein:

  • Ihr Lebenslauf als Student;
  • Antrag auf Immatrikulation;
  • Abiturzeugnis mit Abschlussnoten;
  • GPA (Durchschnittsnote);
  • Zertifikat über das Bestehen der Sprachprüfung;
  • Motivationsschreiben.

Das letzte Dokument stellt einen kreativen Aufsatz dar, in dem Sie sich der Aufnahmekommission durchaus positiv präsentieren. Dieses Dokument ist sogar wichtiger als Ihre Abschlussnoten. Da sollten Sie über Ihre Werte, Ziele, Ambitionen und Charaktereigenschaften erzählen. Am besten tun Sie das mithilfe einer Kurzgeschichte aus Ihrem Leben, die Ihre Tugenden besonders gut hervorhebt. Außerdem sind für das Motivationsschreiben Textstruktur, Lexik und vieles andere ganz relevant.

Der Kurs von Lectera «Die besten Universitäten der Welt. Wie man Student wird und seinen Traum wahr werden lässt» berichtet Ihnen ausführlich über jede Etappe der Vorbereitung auf das Studentenleben und hilft Ihnen auf diesem komplizierten Wege. Sie erfahren, wie Sie die beste Hochschule auswählen und die Dokumente schnell sammeln sollen, wo und wie Sie die Sprachprüfung ablegen, wo die Finanzierung zu suchen ist, wie Sie eine Wohnung finden und sich an das Leben im neuen Land nach dem Umzug schnell anpassen können.  Lectera bringt Ihnen bei, wie Sie Ihren Traum von einer der besten Universitäten der Welt wahr werden lassen. Da brauchen Sie nur noch aktiv zu werden!


Den ersten Kommentar schreiben