• Startseite
  • Geschäft
  • Geschäftsförderung in sozialen Netzwerken: Schritt-für-Schritt Anleitung
Geschäftsförderung in sozialen Netzwerken: Schritt-für-Schritt Anleitung

Soziale Netzwerke sind ein großartiges Tool zur Unternehmensförderung. Bei einer richtigen Anwendung kann dies die Wiedererkennung Ihrer Marke erheblich steigern und einen positiven Markeneindruck bei Nutzern hervorrufen.

Um dieses Ergebnis zu erzielen, benötigen Sie eine umfassende Werbestrategie. Wenn Sie während der Planungsphase ein Fehler gemacht haben (oder schlimmer noch, den Plan überhaupt nicht erstellt haben), werden Sie große Chancen verpassen und im Wettbewerb verlieren.

Diese sechs Tipps helfen Ihnen bei der Entwicklung einer Strategie für die Förderung in sozialen Netzwerken.

Analysieren Sie Ihre Konkurrenten

Wenn es um Strategie und Planung geht, ist Forschung Ihr Hauptassistent. Und bevor Sie in den Markt eintreten, müssen Sie dessen aktuellen Zustand analysieren.

Finden Sie heraus, welchen Content Ihr potenzielles Publikum gerne teilt, welche Konkurrenzunternehmen am aktivsten sind und wie sie mit Kunden interagieren. Was von ihren Methoden könnten übernommen werden, und worauf man verzichten sollte.

Jetzt können Sie eine detaillierte Wettbewerberanalyse von einem Drittunternehmen bestellen. Bevor Sie sich jedoch an eine solche Agentur wenden, müssen Sie sich Ihre eigene Vorstellung der Situation machen. Vergessen Sie nicht, dass auch die höchste Qualitätsstrategie ständig angepasst werden muss. Nur so werden Sie auf dem Wellenkamm bleiben.

Nach aktiven Nutzern suchen

Damit Ihre Kampagne maximale Dividenden bringen, ist es wichtig, richtige Kanäle auszuwählen. Dabei ist Google Analytics Tool sehr hilfreich. Mit Google Analytics lernen Sie demografische Indikatoren Ihrer Zielgruppe, ihr Verbraucherverhalten und andere nützliche Statistiken kennen, die Ihnen helfen, den Content in sozialen Netzwerken je nach Kunde anzupassen.

Darüber hinaus sollten Sie die internen Statistiken der Plattformen analysieren, die Sie für die Arbeit nutzen. So erfahren Sie mehr Details über Ihre Abonnenten und deren Vorzüge.

Der Hauptfaktor ist die Aktivität der Nutzer aber nicht die Gesamtzahl von ihnen. Facebook hat beispielsweise mehr als 2 Milliarden aktive Nutzer, was jedoch nicht bedeutet, dass Ihr gewünschtes Publikum darunter präsent ist.

Was wollen Sie in der Zukunft?

Bevor Sie mit der Erstellung eines Plans beginnen, sollten Sie Ihre Ziele und Vorgaben festlegen und verstehen, wie diese den ausgewählten Kanälen entsprechen. Sie müssen genau wissen, was Sie wollen, und daraus Schlüsse ziehen, ob ein Geschäft wirtschaftlich zweckmäßig und profitabel ist.

Erfolgreiche Unternehmen orientieren sich in ihrer Handlungsweise nach bestimmten Zahlen und Terminen. Das Beispiel eines falschen Zieles: "Die Zahl der Follower in sozialen Netzwerken zu steigern." Das richtige Ziel lautet ungefähr so: "Der Follower-Wachstum in Instagram um 15% in zwei Monaten durch Verwendung von Video Content."

Content Korrelation

Alle sozialen Netzwerke führen Bildungs- oder Unterhaltungsfunktionen aus, aber es ist ein Irrtum zu glauben, dass der gleiche Post auf allen Plattformen gleich gut funktioniert. Gute Marktforscher verwenden niemals eine gemeinsame Strategie, sondern gestalten ihren Content personalisiert und vielfältig.

Ein flexibler Ansatz ermöglicht es Ihnen, Ihr Publikum effektiver zu beeinflussen und eine starke Verbindung herzustellen. Auf diese Weise erhalten Unternehmen die loyalsten Kunden. Einige Informationen lassen sich besser in Form von Instagram Stories posten, andere - in Form eines langen Posts auf LinkedIn.

Reposts

Es ist kein Geheimnis, dass Nutzer dazu neigen, den Marken zu vertrauen, die ihre Freunde verwenden. Darüber hinaus macht eine große Zahl von Reposts den Content viral und verschafft dem Unternehmen den größten Zustrom von neuen Kunden.

Wenn Sie das schon wissen, müssen Sie es einfach verwenden. Ihre Posts sollten so sein, dass die Nutzer sie mit Freunden teilen möchten. Nutzen Sie Humor, spielen aktuelle Ereignisse an, veranstalten Gewinnspiele und Wettbewerbe. Darüber hinaus ist es empfehlenswert, dass die Mitarbeiter Ihrer Firma die Posts auch teilen.

Gewinnen Sie den Herzen des Nutzers

Nur bemerkt zu werden – da gibt es nichts Besonderes. Jeden Tag verbrauchen Internetnutzer eine große Menge von Content und sind ständig mit neuen Marken und Webseiten konfrontiert.

Um ihr Vertrauen wirklich zu gewinnen, müssen Sie Ihre eigenen „Highlights“ haben. Darüber hinaus müssen Posts zu einem bestimmten Zeitpunkt veröffentlicht werden, wann Nutzer besonders aktiv sind.

Bei Internetwerbung spielen Informationen die entscheidende Rolle. Analysieren und korrigieren Sie Ihr Handeln, seien flexibel und erstellen virale Posts. So können Sie den Kunden gewinnen und auf dem Markt erfolgreich sein.


Den ersten Kommentar schreiben