Welche Fremdsprachen sollte man lernen, um auf dem internationalen Arbeitsmarkt eine Arbeit zu finden?

Fremdsprachenkenntnisse sind wichtig, um auf der Karriereleiter aufzusteigen. Für einige Berufe sind die Vorteile der Fremdsprachenkenntnisse offensichtlich, für andere eher unscheinbar.

Wenn man aber eine internationale Karriere aufbauen möchte, sind sie zweifellos für jeden Beruf nützlich. Schließlich sind Jobangebote für wertvolle Spezialisten auf dem nationalen Markt begrenzt. Was braucht man, um den internationalen Arbeitsmarkt zu betreten? Wir sagen Ihnen, welche Sprachen man dafür beherrschen sollte und was sonst noch für einen reibungslosen beruflichen Aufstieg erforderlich sein kann.

Sprachen, die in jedem Land erforderlich sind

shutterstock-1284091804

Eine groß angelegte Studie der Erasmus-Universität Rotterdam bestätigte, dass die Fremdsprachenkenntnisse erforderlich sind, um einen besser bezahlten Job zu finden. Englisch ist bis heute die gefragteste Sprache, dicht gefolgt von Deutsch, Französisch, Spanisch und Italienisch.

In einigen Berufen haben die Fremdsprachenkenntnisse nur geringe Auswirkungen auf das Gehalt, in anderen hingegen, könnte man entlassen werden, wenn man nicht ausreichende Fremdsprachenkenntnisse hat! Für Business sind Fremdsprachen beispielsweise sehr wichtig, um folgende Aufgaben vollständig ausführen zu können:

  • Besprechungen mit ausländischen Geschäftspartnern, ohne einen Dolmetscher führen;
  • Partnerschaften mit internationalen Unternehmen aufbauen;
  • das Unternehmen und seine Produkte einem ausländischen Publikum vorstellen;
  • an großen Messen, Konferenzen und Kongressen teilnehmen;
  • Materialien zur Veröffentlichung im Ausland vorbereiten;
  • mit Kunden interagieren.

Für Abteilungsleiter und Auftragsausführende sind Fremdsprachen ebenso wichtig, wenn man häufig Aufträge von ausländischen Kunden entgegennehmen muss.

Wenn Sie Ihr Geschäft auf die internationale Ebene bringen möchten, ist es ratsam, nicht nur die Sprache, sondern auch die Traditionen und Bräuche des Landes zu lernen, in dem Ihre Geschäftspartner leben. Ein Spezialist, der eine berufliche Entwicklung in einem anderen Land anstrebt oder sogar umziehen will, sollte zunächst nachforschen, wie loyal man gegenüber Migranten in diesem Land ist und ob es realistisch ist, auch mit Sprachkenntnissen dorthin umzuziehen.

Englisch ist eine universelle Sprache, mit der jeder beginnen sollte (insbesondere wenn man im IT Bereich arbeitet). In einigen Ländern reicht Englisch jedoch nicht aus. Zum Beispiel können viele Japaner kein Englisch, und jeder, der mit ihnen arbeiten oder in Japan leben möchte, sollte auf jeden Fall Japanisch lernen. Wenn Sie sich noch nicht für ein Land für Ihre berufliche Entwicklung entschieden haben, können Sie die Sprachen lernen, die von den meisten Menschen auf der Welt gesprochen werden.

Die meistgesprochenen Sprachen der Welt

shutterstock-453117004-1

Jeder Forscher hat seine eigene Meinung darüber, welche Sprachen zu den meistgesprochenen gehören. Laut einer Studie von babbel.com sind das:

  • Chinesisch (1,3 Milliarden Muttersprachler).
  • Spanisch (460 Millionen Muttersprachler).
  • Englisch (379 Millionen Muttersprachler).
  • Hindi (341 Millionen Muttersprachler).
  • Arabisch (315 Millionen Muttersprachler).

Wenn man sich für eine der Sprachen von Entwicklungsländern entscheidet, genießt man den Vorrang auf dem Arbeitsmarkt. Es kann jedoch aus einigen Gründen, wie niedriger Lebensstandard oder unangemessene Migrationsbedingungen, unpraktisch sein, in solche Länder zu ziehen. Bevor Sie sich für eine Fremdsprache entscheiden, sollten Sie daher alle Vor- und Nachteile abwägen.

In welchem ​​Land ist es besser einen Job zu suchen?

shutterstock-1248996451

Laut einer Studie von Salary.com sind die gefragtesten Berufe auf dem globalen Arbeitsmarkt:

  • Physiotherapeuten,
  • Ingenieure,
  • Krankenschwestern,
  • Lehrer,
  • Kinderärzte.

Bevor Sie in ein anderes Land ziehen, ist es wichtig herauszufinden, ob Sie Ihre beruflichen Qualifikationen anerkennen lassen müssen. Zum Beispiel benötigt ein Arzt in der Schweiz, wie in vielen anderen europäischen Ländern, nicht nur eine Arbeitserlaubnis, sondern auch die Anerkennung seines Diploms. Weitere Anforderung der meisten Länder sind Kenntnisse der Amtssprachen und ein entsprechendes Zertifikat.

Deutsche Staatsbürger können in allen Ländern der Europäischen Union arbeiten und ihre Karriere entwickeln, müssen jedoch ihre Qualifikationen in einigen Berufen anerkennen lassen, und eine Prüfung über die Kenntnis der Amtssprache ablegen.

Wenn Ihre Familie womöglich aus dem Land stammt, wohin Sie gerne ziehen würden, sollten Sie herausfinden, ob Sie am Rückführungsprogramm teilnehmen können.

Für die Rückkehrer ist es viel einfacher, die Staatsbürgerschaft zu erhalten. In einigen Ländern, wie Israel, gibt es spezielle Rückführungsprogramme, bei denen den Teilnehmern geholfen wird, die Sprache so schnell wie möglich zu lernen und sich an das Leben im Land anzupassen.

Sie können jedoch in ein anderes Land umziehen, auch wenn Sie keine gefragte Qualifikation haben. Erstens können Sie bereits im Land, in dem Sie arbeiten möchten, eine Ausbildung machen. Zweitens können Sie als Gastarbeiter ins Ausland kommen oder einen Saisonjob annehmen. Auch in Ländern mit dem höchsten Lebensstandard gibt es Programme für solche Arbeitnehmer, zum Beispiel in Kanada (die Amtssprachen des Landes sind übrigens Englisch und Französisch).

Egal für welche Sprache Sie sich entscheiden, das Wichtigste ist, Ihre Motivation zu finden. Die Verbesserung der Karrierechancen kann eine große Motivation zum Sprachenlernen sein. Die Hauptsache ist aber, dass die Sprache für Sie interessant ist und Ihnen wirklich hilft, Ihre Ziele zu erreichen.


Den ersten Kommentar schreiben