Wie gut kennst du dich im Internet-Marketing aus?

Das Internet-Marketing verbindet die Vorteile des traditionellen Marketings mit den Möglichkeiten der neuesten Technologien. Es ist sehr vielfältig und kann dem Business auch ohne Einsatz von Offline-Methoden bis zu 90 Prozent Gewinn sichern.

Es ist lebensnotwendig,  das Internet-Marketing zu beherrschen, wenn man sein Business entwickeln und sich der Konkurrenz nicht beugen will. Bist du bereit, deine Kenntnisse auf die Probe zu stellen? Versuch zu erraten, welche dieser Behauptungen zum Thema Internet-Marketing richtig und welche falsch ist!

 

YouTube, Instagram, Telegram, SEO, E-Mail-Marketing, Facebook und Kontextwerbung gehören zu den Marketing-Kanälen

Richtig

Genau getroffen! Das Internet-Marketing ist sehr vielfältig.

Für mehr, siehe unten

Falsch

Upps! – falsch geraten. Vielleicht hast du eine der Marketing-Methoden vergessen?

Für mehr, siehe unten

Alles Vorbenannte gehört tatsächlich zu den Internet-Marketing-Kanälen, die man entweder alle auf einmal einsetzen oder nur einzeln bevorzugen kann. YouTube passt zum Beispiel sehr gut, um Publikum zu gewinnen, Instagram ist gut für ein Business, das auf etwas stolz sein kann, und SEO ist eine universelle Waffe, die jedermann jederzeit einsetzen kann. Jeder Kanal hat somit seine Trümpfe, die man kennen muss, um sie wirkungsvoll ausspielen zu können.

Damit die Abonnentendatenbank für E-Mail-Marketing schnell verfügbar ist, kann man sie einfach kaufen

Das stimmt

Das ist schon ein sehr grober Fehler. Weißt du, warum?

Für mehr, siehe unten

Das stimmt nicht

Du hast recht! Es ist unzulässig, eine Datenbank zu kaufen.

Für mehr, siehe unten

Für die Kontaktpersonen in der gekauften Datenbank werden deine Briefe nicht von Interesse sein. Die Benutzer werden deine Briefe kurzerhand als Spam abtun. Und nach einigen solchen Briefen kommen in diese Kategorie alle deine Briefe, sogar diejenigen, auf die der Benutzer tatsächlich wartet! Es kann so weit kommen, dass du von deinem E-Mail-Versand-Service einfach gesperrt wirst! Nicht von ungefähr heißt es doch, die Nutzung fremder personenbezogener Daten ohne Zustimmung der Datenbesitzer sei strafbar.

In die Google-Tops kommen nur die Web-Seiten mit größeren Publikumszahlen

Das stimmt

Gar nicht! Weg mit dem Pessimismus. Es ist alles viel einfacher!

Für mehr, siehe unten

Stimmt nicht

Richtig. Du kannst aber gut mit Suchmaschinen umgehen!

Für mehr, siehe unten

Um bei der Ergebnisausgabe der Suchmaschine in die Tops zu geraten, muss man keine gigantische Website mit vielen Tausenden Leads haben. Alles, was man braucht, ist eine korrekte SEO-Optimierung. Hochwertiger Content, ordentliche Indexierung, eine bequeme Navigation auf der Website und ein stabiler Datenverkehr – und schon ist man in den Tops! Am besten, du klärst alle Nuancen mit dem Kurs «SEO-Optimierung: Website-Promotion auf die Top-Plätze bei Google».

Die Indexierung bedeutet, dass die Website durch Systemalgorithmen zu den Ergebnissen des Suchvorgangs hinzugefügt wird.

Das stimmt

Ganz richtig! Du hast ein gutes Gedächtnis.

Für mehr, siehe unten

Das stimmt nicht

Falsch, du irrst dich

Für mehr, siehe unten

Von der Indexierung hängt es ab, ob deine Seite am Anfang der Ergebnisliste stehen wird. Jede Suchmaschine sendet zu dir ihre Roboter, die den Seiteninhalt auf Logik, Komfort, Content-Qualität und viele andere Faktoren überprüft. Je nach Prüfergebnis geben dir die Roboter eine Bewertung und entscheiden, wo und wem deine Seite gezeigt werden kann.

Eine alte Abonnenten-Datenbank kann nicht wiederbelebt werden. Man muss eine neue aufbauen.

Richtig

Aber nein doch! Wie pessimistisch!

Für mehr, siehe unten

Falsch

Glückwunsch – du hast es erraten!

Für mehr, siehe unten

Die alte Kontakt-Datenbank kann – und muss! – reanimiert werden. Egal, wie lange du deine Kunden nicht mehr angesprochen hast: es ist sogar viel einfacher, alte Beziehungen aufzufrischen als neue zu knüpfen. Hauptsache, du bringst dich in Erinnerung und machst den fast verloren geglaubten Kunden wieder auf deine Marke aufmerksam. Wie du die alte Datenbank reanimieren und alle Geheimnisse eines idealen E-Mail-Versands kennenlernen kannst, das erfährst du aus dem Kurs «E-Mail-Marketing im Business: Arbeit mit der Kundendatenbank».

Der Erfolg bei Instagram hängt von einem gut gewählten Video-Content ab

Richtig

Stimmt genau! Das Video regiert die Welt.

Für mehr, siehe unten

Falsch

Ein Fehler! Das Wichtigste bei Instagram ist tatsächlich der Video-Content.

Für mehr, siehe unten

Der moderne Mensch nimmt Bilder viel besser als Texte wahr. Gerade darauf setzt Instagram. Zugegeben: die Texte sind auch hier nach wie vor sehr wichtig. Doch als Erstes sieht und bewertet man die Fotos. Bei Instagram wird derjenige Sieger, der etwas von der Ästhetik versteht. Du kannst dieses soziale Netzwerk beherrschen und in deine Marketing-Waffe verwandeln mit unserem Kurs «Instagram von Anfang an: von der Anmeldung bis zum ersten Verkauf».

2020 wurden auf YouTube jeden Monat 2 Milliarden aktive Nutzer registriert

Richtig

Stimmt! YouTube gedeiht, Tatsache!

Für mehr, siehe unten

Falsch

Falsch geraten! YouTube ist in der Tat äußerst beliebt!

Für mehr, siehe unten

YouTube ist heute eines der gefragtesten und beliebtesten Video-Hostings. Selbst die großen Marken wie Nike oder ASUS unterhalten ihre eigenen YouTube-Kanäle! Auch die globalen Massenmedien tun heute dasselbe. YouTube bietet dir einen direkten Zugang zu deiner Zielgruppe, egal, wer alles dahinter steckt. Man darf diesen Kanal nie vernachlässigen!

Die Kontextwerbung ist nur für Remarketing geeignet

Richtig

Du hast dich leider geirrt. Kontextbezogene Werbung hat viel mehr Vorteile!

Für mehr, siehe unten

Falsch

Genau! Gib’s zu: du bist doch ein Experte in Kontextwerbung?

Für mehr, siehe unten

Bis heute noch bleibt die Kontextwerbung eine der wirkungsvollsten Methoden zur Erhöhung des Datenverkehrsumfangs. Erfahre mehr über diese Methode in dem Kurs «Kontextwerbung: Wie man Traffic richtig nutzt und den Umsatz steigert». Dann wirst du wissen, wie du kontextbezogene Anzeigen auf verschiedenen Plattformen schalten kannst, wie Google Ads, Adwords und Clusteranalyse zu handhaben sind und wie der semantische Kern entsteht.


Den ersten Kommentar schreiben