Lectera hat bereits Niederlassungen in Moskau, Miami und Dubai, und in naher Zukunft ist die Eröffnung einer Außenstelle in Europa geplant.

Indien und Lateinamerika sind die größten Märkte, bei denen die Plattform präsent ist. Zweifellos wird Lectera innerhalb von zwei Jahren zum größten EdTech-Einhorn! Und das alles dank Mila Semeshkina. Sie ist genau die Person, die es als ihre Mission betrachtet, Millionen von Menschen den Weg zu einer Karriere, einem erfolgreichen Leben und einer hochwertigen Ausbildung zu öffnen.

In ihrem großen Exklusiv-Interview für das Wirtschaftsmagazin Forbes Club erzählte Mila Semeshkina, wie ihre Geschichte und die Geschichte von Lectera begannen, mit welchen Schwierigkeiten das Unternehmen auf dem russischen Markt konfrontiert war, wie das Team gebildet wird und warum Smart Mila nicht nur eine Spitzname ist.

In einem Interview für Forbes Club gibt es viele Enthüllungen und einzigartige Fakten sowohl über Mila selbst als auch über ihre Vision des EdTech-Geschäfts. Sind Ihnen zum Beispiel folgende Fakten bekannt?

  • Mila Semeshkina arbeitet 14 bis 16 Stunden am Tag. Wenn man diese Zahl mit sieben multipliziert, versteht man, wie viele Stunden Mila pro Woche arbeitet – ja, sie hat keinen freien Tag und keinen Urlaub.
  • Mila Semeshkina sieht unter anderen Lernplattformen keine Konkurrenz, da die Lernmethodik von Lectera auf Videoinhalte basiert. Aus diesem Grund sind seine Hauptkonkurrenten YouTube und soziale Netzwerke, die die Aufmerksamkeit von den Nutzern wegnehmen.
  • Mila Semeshkina ist Präsidentin des Women's Empowerment Council, einer Organisation, die über 30.000 Frauen in der ganzen Welt vereint. Die Organisation hilft ihnen, sich in der Geschäftswelt gleichberechtigt mit Männern zu entwickeln und eine erfolgreiche Karriere aufzubauen.
  • Lectera besitzt eines der größten Production-Studios in Europa und der GUS, da es Content in 16 Sprachen verschiedener Formate (Video, Audio, Text usw.) produziert. Dadurch bleibt Lectera unabhängig von externen Investitionen.
  • Mila glaubt, dass ein erheblicher Teil der Bildung absolut kostenlos sein sollte. Aus diesem Grund leitet sie den Women’s Empowerment Council und hat einen Extra-Abschnitt bei Lectera mit kostenlosen Kursen ins Leben gerufen, die Menschen helfen, ihr Leben bei Bedarf dringend zu ändern.

Jetzt ist Mila Semeshkina die Person der Titelseite von Forbes Club! 

Aktuelles aus der Bildungsbranche: Streiks, Angriffe, Blockadeumgehung und Bildungsveränderungen

In der Zeit, in der unsere Rubrik „Education Digest“ nicht aktualisiert wurde, ist mehr als eine Gewitterwolke über die Welt gezogen. Nein, nein, Universitäten, Schulen und Online-Plattformen sind nicht im Chaos versunken! Aber sie sind mit alten Problemen in neuem Gewand konfrontiert.

Nachrichten des Bildungswesens im April

Egal, was in der Welt passiert: die Bildung ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Traditionsgemäß haben wir hier die positivsten und interessantesten Neuigkeiten aus dem Bildungswesen im April für Sie gesammelt. Vielleicht werden Sie dadurch motiviert sein, im Mai neue Heldentaten beim Studium zu vollbringen?

StartupCity hat Lectera.com zu einem der 10 besten Technologie-Startups Floridas im Jahr 2022 erklärt

Die Branchenexperten haben Lectera.com dank ihrer Errungenschaften und Innovationen im Bildungsbereich ausgewählt.

Die letzten Nachrichten des Jahres 2021 aus der Bildungsbranche: Lectera edition

Haben Sie schon gewusst, dass die ersten Fernstudium-Kurse, die Urahnen der modernen Online-Bildung, bereits im Jahre 1728 entstanden sind?

Die neue Kurs-Kategorie bei Lectera. Beherrschen Sie einen neuen Beruf!

Wir haben eine hervorragende Nachricht für Sie: Bei Lectera gibt es jetzt eine neue Kategorie von Online-Kursen für verschiedene Berufe!

TechBullion: warum das Lernen mit Lectera eine gute Wahl ist

Am 8. Dezember hat das populäre britische Online-Magazin TechBullion einen Artikel über unsere Bildungsplattform veröffentlicht, in dem es um die Philosophie von Lectera, um die wichtigsten Bildungsrichtungen und um unsere Fast-Education-Methode geht.

Lectera Methodologen haben den Preis beim Mozlab Hackathon gewonnen

Wenn das Jahr zu Ende ist, versucht normalerweise jeder, das zu erledigen, was er begonnen hat. Aber es gibt auch so rastlose Fans ihrer Beschäftigung, die neue Herausforderungen für sich finden.

Lectera erobert Indiens Online-Bildungsmarkt

Die Plattform Lectera gibt es erst seit dem Sommer 2020, auf dem internationalen Markt hat sie aber bereits für Furore gesorgt! Die indische Ausgabe von Techstory veröffentlichte einen Artikel über unsere Methodik, Bildungsprogramme, Unterrichtsstruktur und natürlich unsere phänomenalen Ergebnisse.

Mila Semeshkina in Business Insider Africa: über die Resultate von Lectera nach dem ersten Jahr

Vor kurzem hat die Bildungsplattform Lectera ihren ersten Jahrestag gefeiert! Innerhalb dieses Jahres haben wir das Unglaubliche geleistet: der Jahresumsatz hat $5 Millionen erreicht, die Zahl der Studenten aus 50 Ländern ist auf 180.000 gestiegen, und wir haben den Bildungsmarkt Afrikas erobert.

Lectera ist laut HolonIQ wieder in Top-100 der vielversprechenden Bildungsprojekte

Das Rating der besten digitalen Bildungsunternehmen aus Russland und den GUS-Staaten wird jährlich vom amerikanischen Analysezentrum HolonIQ erstellt. Lectera wurde zum zweiten Mal dazu aufgenommen.